IKTR Firmengebäude

Institut für Kunststofftechnologie & -recycling mit langjähriger Erfahrung

Standort für Kunststoffverarbeitung gibt es seit über 20 Jahren

Wir sind seit 1993 am Kunststoffverarbeitungsstandort Weißandt-Gölzau tätig. Seit dem 17.09.1993 arbeitet das Institut rechtlich selbstständig und fügt sich in den traditionellen Kunststoffverarbeitungsstandort in Weißandt-Gölzau ein. Das IKTR präsentiert ein zukunftsorientiertes Konzept, das seinen Kunden Leistungen und Service im Kunststoffbereich anbietet.

Zu unseren Schwerpunkten zählen die Entwicklung und Herstellung von chlor- und weichmacherfreien Plastisolen. Diese finden als Beschichtungsmaterial für Vliestapeten, Tischdecken oder Siebdruckfarbe Verwendung. In mehreren Vorhaben wurde ein breites Anwendungsgebiet zum Einsatz von antibakteriell wirkenden Biozidpolymeren in Pulverlacken, Anstrichsystemen für den Innen- und Außenbereich und Kühlschmierstoffen erarbeitet. Im Bereich der Materialentwicklung wird an der Herstellung von methyl-methacrylatfreien Dentalmaterialien geforscht, die für Allergiker gegenüber herkömmlichen Prothesenmaterialien eine Alternative darstellen.

Eigenentwickelte Flammschutzmittel auf Phosphorbasis zur Herstellung flammwidriger Kunststoffe werden in eigenen Brandkammern geprüft. Mit der umfangreichen Extrudertechnik wird an innovativen Produkten für die kunststoffverarbeitende Industrie gearbeitet. Die Compoundierung von Additiven gehört dabei ebenso zum Leistungsumfang wie die Entwicklung von neuen Masterbatchlösungen. Für Bewertungs- und Charakterisierungsaufgaben stehen moderne Analysen- und Prüfgeräte zur Verfügung, die auch für Dienstleistungen und externe Studienarbeiten genutzt werden. Entwicklungsergebnisse werden sowohl auf externen wissenschaftlichen Tagungen als auch auf der eigenen IK-Veranstaltungsreihe präsentiert.